LF 3

Thema: Lerntempoduett


zurück zur Übersicht: So kann man lernen …

Ziel / Besonderheit:
Ziel ist entweder das Erlernen neuer Inhalte oder das Arbeiten (Wiederholung, Übung) mit bereits bekannten Inhalten.
Das Besondere beim Lerntempoduett:

  • Es erfolgt ein Wechsel (auch mehrfach) zwischen Einzel- und Partnerarbeit.
  • Jede Schülerin / jeder Schüler kann das eigene Lerntempo bestimmen.
  • Schülerinnen und Schüler mit ähnlichem Lerntempo arbeiten in der Partnerarbeitsphase zusammen – das erleichtert das gemeinsame Lernen.

  1. In der Lerngruppe erhält jede/r das gleiche Arbeitsmaterial mit einer Aufgabenstellung.
  2. Die Aufgabenstellung wird zunächst alleine bearbeitet. Dabei geht es nicht um Schnelligkeit, allerdings sollte ein bestimmter Zeitrahmen abgesprochen und eingehalten werden.

 

  1. Wer fertig ist, schaut sich nach einer Person um, die ebenfalls die Aufgabenstellung fertig bearbeitet hat.
    Ohne die Mitschüler/innen, die noch nicht fertig sind zu stören, suchen sich die beiden eine ruhige Ecke im Raum.
  2. In Partnerarbeit werden die Ergebnisse verglichen. Bei Unterschieden in den Ergebnissen wird nach Fehlern gesucht und Ergebnisse werden eventuell korrigiert. Falls man sich nicht einigen kann, d.h. Unklarheiten bestehen bleiben, ist das eben so! Eine Klärung erfolgt in diesem Fall später in der gesamten Gruppe.

  1. Jede/r begibt sich wieder auf ihren/seinen Platz.
    6a. Die Ergebnisse aus den verschiedenen Partnerarbeiten werden in der gesamten Lerngruppe besprochen.

oder

6b. Es wird eine weitere Aufgabenstellung nach dem gleichen Verfahren bearbeitet. Allerdings sollte dieses Mal möglichst eine andere Partnerin / ein anderer Partner gewählt werden.

weiter mit 6a. oder erneut mit 6b.

LF 3-1 Lerntempoduett

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Print Friendly, PDF & Email